SEMINARE

DVR-Presseseminare



Seit über 20 Jahren ein „Renner“
Bei den DVR-Presseseminaren (zwei pro Jahr) werden Journalisten (bis zu 80) über unterschiedliche Themen der Verkehrssicherheit interdisziplinär (aus der Sicht der Psychologie, Soziologie, Pädagogik, Unfallforschung, Statistik, Infrastruktur, Technik etc.) informiert. Ansätze zur Problemlösung werden vorgestellt und diskutiert. Demonstrationen (Fahrerassistenzsysteme, Fahrübungen, Ladungssicherung etc.) veranschaulichen die Seminarthemen.



Seminarthemen 2016:
27. und 28. Juni in Münster: Zweirad
27. und 28. Oktober in Kassel: Geschwindigkeit und Abstand

Seminarthemen 2015:
2. und 3. Juni in Schweinfurt: Geeignet und fahrtüchtig?
19. und 20. November in Lünen: Schwere Last für die Verkehrssicherheit?

Seminarthemen 2014:
28. und 29. August in Kastellaun: Ungeschützte Verkehrsteilnehmer
24. und 25. November in Bonn: Automatisiertes Fahren: Chance oder Risiko?

Seminarthemen 2013:
6. und 7. Juni in Fulda: Jung und Alt am Steuer
7. und 8. November in Bad Breisig: Motive, Emotionen, Einstellungen im Straßenverkehr

Seminarthemen 2012:
Wahrnehmung, Ablenkung
Verkehrsraum der Zukunft

Seminarthemen 2011:
Fahreignung - Wer darf motorisiert fahren und wer nicht?
Recht und Regelbefolgung

Seminarthemen 2010:
Verkehr Umwelt Verkehrssicherheit
Verkehrssicherheit 2020

Seminarthemen 2009:
Hilfe in höchster Not (Notfallrettung)
Licht und Schatten (Licht, Sicht, Sicherheit)

Seminarthemen 2008:
Innerorts - Raum für alle!?
Sicherheit von Nutzfahrzeugen

Zielgruppe: Journalisten

Auftraggeber / Veranstalter:
Deutscher Verkehrssicherheitsrat e. V. (DVR)
Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS)

Leistungen der GWM:
Konzeption, Organisation und Begleitung der Presseseminare

Lesen Sie mehr über „Die Zwei" in der Presseresonanz vom „Motorjournalist" [1.142 KB] (PDF)

Fotogalerie

Seminare „Ladungssicherung"

Ausbildung (und Zertifizierung) von Moderatoren
Bei dem viertägigen Ausbildungsseminar werden Moderatoren im Sicherheitsprogramm „Ladungssicherung“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates e. V. (DVR) ausgebildet. Im Anschluss an das Seminar folgt eine Zertifizierungsprüfung durch die GSV-Zert (Tochterfirma der Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltungen). Nach erfolgter Ausbildung und Zertifizierung sind die Moderatoren legitimiert, Seminare zum Thema „Ladungssicherung“ durchzuführen:

Zielgruppe:
Personen mit einer technischen Ausbildung, fundierten Kenntnissen in Physik (Fahrphysik), mehrjährigen Erfahrungen mit Ladungssicherung in Theorie und Praxis und mit der Weiterbildung von Erwachsenen

Veranstalter:
Gesellschaft für Weiterbildung und Medienkonzeption mbH (GWM) im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrates e.V. (DVR)

Leistungen der GWM:

Weitere Seminarinformationen zur Moderatorenausbildung im Sicherheitsprogramm "LADUNGSSICHERUNG" des DVR finden Sie hier.  


Seminare „Sicherheit auf allen Wegen"

Seit 1991 ein verlässlicher Partner der Berufsgenossenschaft Holz und Metall

Jährlich werden etwa 500 Lehreinheiten „Verkehrssicherheit“ zu unterschiedlichen Themen der Verkehrssicherheit bzw. der Verkehrssicherheitsarbeit durchgeführt. Zur Zeit (2009) widmen sich die maßgeschneiderten Seminarprogramme den Themen „Geschwindigkeit“ und „Runter vom Gas!“.

Zielgruppe:
Sicherheitsbeauftragte, Meister, Gruppensprecher, Führungskräfte, Unternehmer, Ausbilder, Auszubildende in gewerblichen Berufen, Betriebsingenieure, Teilnehmer an Fachlehrgängen

Auftraggeber / Veranstalter:
Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR)
Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM)


Leistungen der GWM:
Konzeption der Lehreinheiten, Aus- und Fortbildung der Referenten, Einsatzplanung der Referenten in Absprache mit den Berufsgenossenschaften und dem DVR


Verkehrssicherheit für Menschen mit Behinderungen

Die selbstständige Teilnahme am Straßenverkehr ist ein Schritt aus der Isolation.
Das Seminar vermittelt das notwendige Handwerkszeug zur eigenständigen Anwendung der unterschiedlichen Methoden der Verkehrserziehung, außerdem kompakte Informationen zur Differenzierung von Übungen und Spielen nach Behinderungsformen sowie zum Kennenlernen und Anwenden des Handbuches „Verkehrssicherheit für Menschen mit Behinderungen“.

Zielgruppe:
Fachleute, die in der Bildung und Begleitung von Menschen mit Behinderungen tätig sind

Veranstalter:
Gesellschaft für Weiterbildung und Medienkonzeption mbH (GWM)

Leistungen der GWM:
Seminarkonzeption, Referentenausbildung, Absprache mit den Veranstaltern, die bei der GWM ein Seminar buchen.

Weitere Seminarinformationen finden Sie hier [395 KB] PDF

Seminare für Trainer / Moderatoren

der fahrpraktischen Programme nach DVR-Richtlinien

Grundlagenseminar:
Die Ausbildung zum Trainer / Moderator beginnt mit dem Grundlagenseminar und der Vermittlung der Philosophie und der Didaktik der fahrpraktischen Programme. Die fahrphysikalischen Aspekte (z.B. Berechnung von Sicherheitszonen) werden aufgefrischt und vertieft. Trainingsspezifische Moderationstechniken sowie die Instruktionssprache werden dargestellt und geübt.

Ausbildungsseminar:
In fünf praxisorientierten Tagen lernen die Teilnehmer, Fahraufgaben zu planen, vorzubereiten und durchzuführen. Sie üben, fahrpraktische Sequenzen inklusive Sicherheitszonen aufzubauen, Teilnehmer einzubinden, Feedback zum Fahrverhalten zu geben und Ergebnisse zeitökonomisch sicherzustellen. Das Ausbildungsseminar endet mit einer dreiteiligen Prüfung.

Fortbildungsseminar:
Die Trainer / Moderatoren lernen sowohl die aktuellen Entwicklungen in der (Fahrzeug-) Technik als auch Neuerungen bei den Inhalten und der Gestaltung fahrpraktischer Programme kennen. Fortbildungsschwerpunkte: Technik, Trainerverhalten und Trainingsgestaltung, Sensomotorik

Veranstalter:
Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V., DVR
Umsetzer der fahrpraktischen Programme

Aktuelle Termine:
Aktuelle Termine finden Sie hier.

Leistungen der GWM:
• Recherche und Buchung der Seminarorte und Trainingsplätze
• Einsatzplanung und Beauftragung der Referenten
• Beratung und Einladung der Teilnehmer
• Prüfung der Teilnehmerunterlagen

nach oben